Thomas Schulze, 6. Dan, DJKB-National-Coach und Stützpunkttrainer Nord

Thomas Schulze wurde am 02.Mai 1965 in Johannesburg, Südafrika geboren. In Deutschland aufgewachsen begann er im Alter von 13 Jahren mit Karate.

Da er keinen festen Sensei in Bremen hatte, suchte Thomas von Anfang an seinen eigenen Weg, indem er in verschiedenen Dojos trainierte.

Nach mehreren kürzeren Trainingsaufenthalten in Johannesburg/Südafrika, bot sich ihm die Gelegenheit für ein Jahr dortzubleiben. Er unterbrach  für ein Jahr sein Betriebswirtschafts-studium und nutzte die Gelegenheit . Während dieser Zeit trainierte er in der „Morning class“ unter Stan Schmidt, 8.Dan, und seinem Schwiegersohn Keith Geyer 7. Dan sowie in dem Dojo von Malcolm Dorfman, 8.Dan. Dieses Trainingsjahr hinterließ tiefe Eindrücke.

Zurück in Deutschland beendete er zum einen sein Studium und zum anderen wollte er die Inspirationen, die er im Karate erhalten hatte, auch zuhause umsetzen. Er gründete sein eigenes Karate-Dojo in Bremen.

Zu dieser Zeit ist auch Sensei Ochi auf ihn aufmerksam geworden und seitdem folgt Thomas seinen Weg. Karate bedeutet für ihn die Einheit von Kata und Kumite. Dies und der gegenseitige Respekt der Karatekas untereinander, versucht Thomas stets in seinem täglichen Training, im Wettkampf, als Stützpunkttrainer und National-Coach zu vermitteln.