06.10.2018

Shihan Ochi in Berlin

Datum: 06.10.2018
Ort: Samurai Ryu Berlin /


Acht Jahre ist es her, dass Shihan Hideo Ochi zum letzten Mal in Berlin war. Ende des letzten Jahres ergab sich für das Berliner Dojo SV BCA e.V. - Samurai Ryu um Axel Dziersk die einmalige Gelegenheit, unseren Chiefinstructor mal wieder in die Hauptstadt zu holen. Und so wurde jeder verfügbare Mann (und Frau) mobilisiert, um diesen Lehrgang bestmöglich vorzubereiten und einen Erfolg werden zu lassen.

Ausschreibung, Halle, Catering, Abendprogramm und viele weitere Dinge mussten organisiert werden. Und es hat sich gezeigt, dass die Samurai Ryu dazu absolut in der Lage war.

Am Samstag um acht Uhr standen alle bereit, um die letzten Vorbereitungen zu treffen, denn ab zehn wurde mit den ersten Teilnehmern gerechnet. Und so war kurz vor dem Eintreffen von Sensei Ochi alles fertig und der Lehrgang konnte pünktlich beginnen.

Waren die Reihen in der ersten Anfängereinheit noch etwas dünn besetzt, so füllte sich der Vorraum gegen Ende selbiger doch merklich und zur zweiten Einheit war die Halle schließlich voll. Unter den Teilnehmern waren natürlich viele Karateka aus den zahlreichen Berliner Dojos, die sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen wollten. Aber auch aus weiter entfernten Regionen wie München, Dresden, Münster oder gar Polen waren Gäste angereist.

Die vier Trainingseinheiten waren von großer Disziplin und einem gut gelaunten Chiefinstructor geprägt. Neben dem üblichen Kihon wurden überdurchschnittlich viel Kata und Kumite trainiert. Spannend war beispielsweise Gohon-Kumite mit aufeinanderfolgenden unterschiedlichen Angriffen ohne Ansagen der Techniken. Aber auch die etlichen kurzen Freikämpfe mit vielen verschiedenen Partnern haben sehr großen Spaß gemacht und eine gute Gelegenheit geboten, sich selbst einzuordnen.

Für das leibliche Wohl in der Mittagspause war gesorgt und so konnte die Zeit genutzt werden, um sich mit alten Freunden, aber auch mit neuen Bekanntschaften auszutauschen.

Am Ende der letzten Trainingseinheit überreichte Axel Dziersk im Namen des Vereins noch ein Geschenk an Sensei Ochi und verkündete, dass auch im nächsten Jahr wieder ein solcher Lehrgang stattfinden werde - vielleicht sogar mit der Möglichkeit zur Danprüfung.

Bei gebratener Ente und Sushi beim Chinesen fand dieser großartige Tag einen würdigen und gemütlichen Ausklang.

Ich persönlich habe den ersten Ochi-Lehrgang in Berlin seit langem sehr genossen. Ich habe viel gelernt und hatte einfach einen Riesenspaß. Ich freue mich, dass dieses Ereignis vielleicht künftig regelmäßig stattfinden wird. Jedenfalls steht der Termin für 2019 bereits fest: 26.10.2019. Wir sehen uns!

Bilder:

Autor:

Name: Stefan Lebelt
Telefon:  
E-Mail: shotokan@lebelt.info