16.10.2015

Lehrgang mit Akita Sensei

Datum: 16.10.2015 17.10.2015
Ort: Dojo des Shotokan Lorch /

 

Lehrgang mit Akita Sensei in Lorch

Für den 16./17.10.2015 konnte die Karateabteilung des ASV Lorch den international bekannten Karatemeister Shinji Akita für einen Karatelehrgang engagieren. Diese Gelegenheit nahmen 70 Karatekas aus Baden Württemberg und Bayern war und erlebten ein Training der Spitzenklasse. 

Trainiert wurde in zwei Gruppen 9. Kyu bis 5. Kyu und 4. Kyu bis Dan.

Die insgesamt 5 Trainingseinheiten waren schwerpunktmäßig geprägt durch die Basistechniken des Karate. Aus Faust- und Fußtechniken, wie Oi-Zuki, Age-Uke, Soto-Uke, Gedan-Barai, Mae-Geri, Yoko-Geri und Ushiro-Geri jeweils ausgehend mit Zenkutsu-Dachi, wurde das Wesen des Karate in einem seines Grundprinzips der „Spannung und Entspannung“ gelehrt. Zudem besonders bei den Techniken Shuto-Uchi, Haito-Uchi, Empi (Age/ Mae/ Yoko).

Akita Sensei ließ in seinem Training mit eingebauten Lehrgesprächen seine Methode „vom Einfachen zum Schweren“ und „von der Statik zur Dynamik“ leicht nachverfolgen. Durch seine präzisen und dynamischen vorgetragenen Techniken, konnte er die typischen Karatebewegungen, wie Abdruck in der Vorwärtsbewegung, Genauigkeit, Geschmeidigkeit und Schnelligkeit verdeutlichen. Höchsten Wert legte Akita Sensei auf die korrekte Haltung im Stand sowie die Ausführung der Techniken. Hier legte Akita Sensei an den Trainierenden selbst Hand an und nahm Korrekturen vor. Besonderen Wert legte er darauf, seinen Körper im Bereich des Unterbauches zu spüren und den Schwerpunkt hier deutlich in die Bewegung der Technik und Standes zu legen. Ein gewisses Gespür hierfür zu entwickeln. Hört sich vielleicht leicht an, zeigte sich aber in der Übung sehr anspruchsvoll; denn die Techniken schnell und dynamisch auszuführen mit Schwerpunktlegung der Atmung in den Unterbauch ist schwer. Intensives bewusstes Üben bringt hier über lange Zeit den gewünschten Erfolg. Letztlich wurde das Gesagte in den drei Säulen des Karate im Kihon, Kumite und Kata geübt. Im Kihon das Feilen an den obengenannten Techniken und im Kumite in der Anwendung mit dem Partner, durch Kihon-Ippon-Kumite.

In der Kata wurde dies in der Heian-Gruppe, Bassai-Dai und Hangetsu versucht umzusetzen. Die Trainierenden waren begeistert dabei, eifrig in der Umsetzung und hörten aufmerksam dem gesprochenem Wort zu. Wir Karatekas konnten zwei Tage einem hervorragenden Trainer in unserer Mitte willkommen heißen und alle Beteiligten waren sehr zufrieden und freuen sich auf ein nächstes Wiedersehen im Dojo Shotokan Lorch mit Akita Sensei im Jahr 2016.

Bilder:

Autor:

Name: Frank Ihling
Telefon:  0718162954
E-Mail: frank_ihling@t-online.de